Projekt Beschreibung

Home  | Projekte | Pieksekiste

Pieksekiste

Die JaBe-Stiftung unterstützt wünschdirwas e.V.

Kleine Überraschungen mit großer Wirkung!

Wünschdirwas e.V. ist ein in Köln eingetragener gemeinnütziger Verein. Seit über 30 Jahren erfüllt der Verein schwerkranken und chronisch kranken Kindern und Jugendlichen Herzenswünsche.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Kinderkliniken sind darüber hinaus Projekte entstanden, die den tristen Alltag in den Kliniken für kranke Kinder erleichtern und ihnen Freude bringen sollen.

Ein tolles Beispiel ist die beliebte und stark nachgefragte Pieksekiste, die hier vorgestellt wird.

Warum es im Krankenhaus blöd ist …

Im Krankenhaus sind die Kinder einer neuen Situation ausgesetzt: sie sind krank, alles um sie herum ist neu, steril und laut, viele Untersuchungen und Ängste und natürlich meist auch große Schmerzen. Oft dürfen auch die Eltern nicht die ganze Zeit mit dabei sein, so dass Einsamkeit und Unsicherheit dazukommen. Ärzte und Schwestern wollen den Kindern helfen, müssen aber durch die unangenehmen Untersuchungen den Kindern manchmal weh tun. Die Situation ist für das Kind, die Familie und auch für die Ärzte und Schwestern schwierig und stellt für alle eine besondere Herausforderung dar, deshalb stellen wir die Pieksekiste bereit die Spielsachen für Kinder enthält.

Was ist drin in der Pieksekiste?

Unsere Pieksekisten sind gefüllt mit vielen bunten Überraschungen, die den Kindern ihren Krankenhausaufenthalt angenehmer gestalten sollen. Ob Malblöcke, Pixi-Bücher mit kleinen Geschichten, Seifenblasen, Papierflieger, Flummis, Superheldenmasken oder Zauberknete: wir versuchen die Pieksekisten so vielseitig und kunterbunt zu packen, dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist – dabei achten wir so gut wie möglich auf nachhaltige Produkte.

Wie werden die Pieksekisten gefüllt und wie kommen sie zu den Kindern?

Die Pieksekisten werden im Kölner wünschdirwas-Büro liebevoll von Ehrenamtlern gepackt und in die Kinderstationen der Krankenhäuser geschickt. Wir kooperieren mit über 100 Krankenhäusern und Hospizen. Diese können uns regelmäßig ihren Bedarf an Pieksekisten melden und Nachschub bei uns bestellen.

Wozu die Pieksekiste gut ist …

Nach einer blöden Spritze, anstrengenden Untersuchung oder wenn die Tränen mal kullern, dürfen sich die Kinder was aus der Pieksekiste aussuchen. Ärzte und Schwestern lieben diese Kiste, weil sie dann nicht immer die „Buhmänner“ für die Kinder sind, sondern auch mal eine Überraschung verschenken können. Die Kinder können sich damit beschäftigen, mit den anderen Kindern auf der Station zusammenspielen oder haben auch mal was Schönes zum Zeigen, wenn sie Besuch bekommen. Die Aussicht noch mal in die Kiste greifen zu dürfen, lässt sogar einige Kinder eher zu einer Untersuchung überreden. Unser Ziel ist es, die Kinder abzulenken, zu trösten und sinnvoll zu beschäftigen.

O Töne aus der Tagesklinik Uniklinik Köln

„Die Pieksekiste ist sehr wichtig! Es erleichtert die Arbeit mit den Kindern. Ich zeige die Pieksekiste meist schon vor dem Eingriff – vor der Untersuchung als Motivation. Für die Kinder ist es ein wichtiges Ritual und ich habe die Erfahrung gemacht, dass chronisch kranke Kinder – die ja immer wieder kommen müssen – wegen der Pieksekiste tatsächlich gerne kommen.“ (Kinderärztin)

„Die Pieksekiste dient als Trost – Freude – Belohnung für die Kinder, sie wird gerne von den Schwestern als Wiedergutmachung genutzt, es ist schön, nicht immer die „Böse“ zu sein.“( Stationsschwester)

Wir freuen uns sehr, dass wir bei diesem Projekt erneut von der JaBe-Stiftung für Kinder & Jugendliche unterstützt werden und bedanken uns von ganzen Herzen- auch im Namen aller Ärzte,*innen Krankenpfleger*innen und vor allem aller kleiner Patienten*innen.

Vorstand und Wunschfeen von wünschdirwas e.V. im Mai 2022

wünschdirwas e.V.
Internet: www.wuenschdirwas.de
Fotos: © wünschdirwas e.V.