Projekt Beschreibung

Home  | Projekte | Lesereise Papas Unfall

Lesereise Papas Unfall

Die JaBe-Stiftung unterstützt die Lesereisen des Vereins Kunststück Familie e. V. 

»Den Tag, an dem Papa verunglückte, werden wir wohl nie vergessen. Es war der Tag, an dem sich unser Leben vollständig veränderte.«

Das Kinderbuch »Papas Unfall« erzählt aus der Perspektive zweier Töchter, mit einer alltagsnahen Geschichte und einfühlsamen Illustrationen, wie Kinder mit der plötzlichen Behinderung eines Elternteils umgehen können und macht ihnen Mut. Auch wenn ein Unfall das Familienleben völlig verändert: Kleine Erfolge dürfen gefeiert und die Lebensfreude bewahrt werden.
Das Bilderbuch für Kinder ab 5 Jahre entstand mit dem Kölner »Atelier artig«, das ein kunsttherapeutisches Projekt für Kinder und Jugendliche mit einem behinderten Elternteil anbietet, dem gemeinnützigen Verein »Kunststück Familie« und dem Illustrator Achim Kirsch. Das Projekt und die Entwicklung des Buches wurden von der Kämpgen-Stiftung gefördert. Die Stiftung Gesundheit hat das Buch zertifiziert.
Die Lesungen in Kindergärten, Schulen, Universitäten, Kliniken, etc. sind von grundlegender Bedeutung, denn nur durch eine öffentlichkeitswirksame Verbreitung der Geschichte kann eine große Zahl von Kindern und Jugendlichen aus betroffenen Familien profitieren und weitere Institutionen auf den akuten Bedarf Betroffener aufmerksam gemacht werden. Das Buch gibt Einblicke in das Gefühlsleben der Kinder betroffener Elternteile: Es zeigt, wie sich ihr Leben verändert und was es für sie bedeutet, wenn es den für sie vertrauten Elternteil auf einmal nicht mehr gibt. Auch verdeutlicht es, wie damit umgegangen werden kann. So ermutigt das Buch die Kinder dazu, ihr eigenes Leben zu leben und sich so selbst zu schützen sowie über das Ereignis mit anderen zu sprechen, um es besser verarbeiten und akzeptieren zu können. Das Buch richtet nicht nur an betroffene, sondern auch an nicht betroffene Kinder und hilft, sich der Thematik zu nähern und aus der Sicht eines anderen Kindes einen Eindruck von Behinderungen und den Belastungen für die Familie zu bekommen. Eltern sowie Lehr- und Fachpersonen erhalten ein altersgerechtes Buch, das Kindern in einfacher Weise die Thematik näher bringt, sie aufklärt, ihnen Mut macht und das Gefühl nimmt, allein mit ihrem Problem zu sein.

Der Verein Kunststück Familie e. V. veranstaltet bereits seit 2019 Lesereisen mit dem Buch an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Einrichtungen.
Eine Lesung ist bereits für Kinder ab 4 Jahren möglich, deren Leben sich nach schweren Unfällen und plötzlichen Behinderungen eines Elternteils verändert hat
sowie für alle, die sich für dieses Thema interessieren. Wenn Einrichtungen Interesse an Lesungen haben, dann können sich diese an das Team vom Atelier artig in Köln wenden.
Dort wird jede Lesung genau nach Wunsch geplant und Abläufe und Programmpunkte persönlich besprochen.

Durch die freundliche Unterstützung der JaBe-Stiftung ist es auch in diesem Jahr ab dem ersten Quartal möglich, die bereits erfolgreiche Arbeit fortzuführen und dieses Angebot kostenfrei anzubieten.

Darüber freuen wir uns sehr.

Dr. Rabea Müller und Dr. Angela Preß
Therapeutinnen Atelier Artig
Veranstalterinnen Lesereise

Lesereise Papas Unfall
Internet: www.kunststueck-familie.de
www.artig-cologne.de
Bilder: © Atelier artig
Buchflyer: Psychiatrie-Verlag, Illustrationen Achim Kirsch