Projekt Beschreibung

Home  | Projekte | Kölner Klinikclowns

Kölner Klinikclowns e.V.

Die JaBe-Stiftung unterstützt Spielzeiten von therapeutischen Clowns

Kölner Klinikclowns

Der Kölner Klinikclowns e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Köln. Seit mehr als 20 Jahren sind wir mit unseren speziell ausgebildeten Clowns in Kinderkliniken, Pflegeeinrichtungen für Senioren, Klinikstationen für erwachsene Patienten, Palliativstationen und Hospizen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) in Köln und dem angrenzenden Rheinland vertreten.

Ein bis mehrmals im Monat spielen unsere Klinikclowns jeweils im Duo und bringen Spaß und Abwechslung in den oftmals grauen Alltag. Die Clowns, deren Auftritte durch Spenden ermöglicht werden, erreichen mit Improvisation, Späßen, Zaubertricks, Gesang- und Tanzdarbietungen einen sehr direkten und persönlichen Zugang, den Pflegepersonal und Ärzte so nicht bekommen.

Kölner KlinikclownsBei ihren Einsätzen schaffen sie clownesk einen Spiel-Raum für Kreativität, Lebensfreude und den spontanen Umgang mit den individuellen Sorgen und Nöten. Lachen mit den Klinikclowns bedeutet einen Moment der Ablenkung von Schmerzen, Trauer, Angst und Heimweh. Und das oftmals auch für Angehörige und medizinisches Personal.

2004 hat der Kölner Klinikclowns e.V. zusammen mit weiteren Vereinen in Deutschland den „Dachverband für Clowns in Medizin & Pflege“ gegründet. Ziel war insbesondere die Qualitätssicherung der künstlerischen Arbeit auf einheitlich hohem Niveau. Hierzu wurde ein gemeinsames Qualitätssiegel für alle Mitgliedsvereine ins Leben gerufen.

In 2018 wurden wir von der JaBe-Stiftung für Kinder und Jugendliche angesprochen. Nach mehreren sehr interessanten und intensiven Gesprächen fiel die Entscheidung seitens der JaBe-Stiftung positiv aus, unsere Arbeit zukünftig zu unterstützen.

Dabei kam der Gedanke auf, gezielt eine Einrichtung zu unterstützen, die bislang von uns noch nicht besucht wird. Da die JaBe-Stiftung durch eine Förderung bereits in engerem Kontakt mit dem Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland in Düsseldorf stand, wurde die Möglichkeit eines dortigen Einsatzes besprochen. Durch eine Kontaktherstellung kam es schließlich in 2019 zu einem Kennenlernen beider Organisationen.

Seit April dieses Jahres nun spielen die Klinikclowns einmal im Monat dort zu zweit für jeweils zwei Stunden. Es gibt hierbei kein einstudiertes Programm, sondern immer spontane Improvisation. Neben dem künstlerischen Können (Musik, Zauberei, Pantomime etc) sind eine schnelle Wahrnehmung und großes Einfühlungsvermögen gefragt.

Um einmal eine Idee zu bekommen, was in einem Spiel vorkommen kann: bezaubernde Wunschbälle, Seifenblasen die nach Gummibäreneis mit Schokosoße oder nach einem Tagesausflug an den Strand schmecken, lustige Lieder und vieles mehr.

Die Situation in einem Kinder- und Jugendhospiz ist für die Klinikclowns natürlich eine ganz besondere. Unsere Clowns sind deshalb hierfür speziell geschult. Mit ihrem sensiblen, situationsbezogenen Spiel versuchen Sie zusätzlich Abwechslung und Heiterkeit in diesen geschützten Raum hineinzutragen. Es ist bei jeder Begegnung ein behutsames Herantasten und Reagieren auf die Gäste und deren individuelles Befinden.

Daher geht dem Spiel stets eine Übergabe mit dem Pflegepersonal voraus. In dieser wird u.a. besprochen, welche Gäste an diesem Tag besucht werden dürfen. Angehörige, die zu Besuch sind, werden ebenfalls Teil des Spieles, Emotionen so gemeinsam erlebt.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit dem neu dazu gewonnenen Kinder- und Jugendhospiz Regenbogenland und bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung durch die JaBe-Stiftung!

Dr. Jens Ochel
– Manager –
April 2019

Kölner Klinikclowns e.V.
Internet: www.koelner-klinikclowns.de
Fotos: © Anja Eschweiler