Projekt Beschreibung

Home  | Projekte | Clownspiel Kinderklinik Leverkusen

Clownspiel Kinderklinik Leverkusen

Die JaBe-Stiftung unterstützt die Kölner Klinik-Clowns e.V.

Der Kölner Klinikclowns e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Köln. Seit mehr als 25 Jahren sind wir mit unseren speziell ausgebildeten Clowns in Kinderkliniken, Pflegeeinrichtungen für Senioren, Klinikstationen für erwachsene Patienten, Palliativstationen und Hospizen (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) in Köln und dem angrenzenden Rheinland vertreten.

Viermal im Monat spielen unsere Klinikclowns im Duo auf der Kinderstation des Klinikums Leverkusen und bringen Spaß und Abwechslung in den Krankenhausalltag der kleinen Patient:innen. Die Clowns, deren Auftritte durch Spenden ermöglicht werden, erreichen mit Improvisation, Späßen, Zaubertricks, Gesang- und Tanzdarbietungen einen sehr direkten und persönlichen Zugang zu den Patient:innen und ihren Angehörigen.

Bei ihren Einsätzen schaffen sie clownesk einen Spiel-Raum für Kreativität, Lebensfreude und den spontanen Umgang mit den individuellen Sorgen und Nöten. Lachen mit den Klinikclowns bedeutet einen Moment der Ablenkung von Schmerzen, Angst und Heimweh. Und das oftmals auch für Angehörige und medizinisches Personal.

Und so sieht ein typischer Besuch auf der Kinderstation aus:

Jeden Mittwochnachmittag besuchen die Kölner Klinikclowns die Kinderstation des Klinikums Leverkusen. Die Clowns ziehen sich im Krankenhaus um und starten dann mit einem gemeinsamen Warm-Up, um den Clown und seine Spielfreude zu aktivieren.

Anschließend folgt stets eine Übergabe durch das Klinikpersonal. In dieser wird u.a. besprochen, welche Kinder an diesem Tag besucht werden dürfen und ob es spezielle Anforderungen und Herausforderungen gibt, die zu berücksichtigen sind (z.B. unbedingte Bettruhe des Kindes, etc.).

Und dann geht’s auch schon los. Schon auf dem Flur werden vorbeigehende Kinder, Angehörige und auch das Pflegepersonal bespielt. Das Spiel entsteht immer im Moment und ist immer an den Bedürfnissen und dem aktuellen Zustand der kleinen Patient:innen und ihrer Angehörigen ausgerichtet. Die Klinikclowns wandern von Zimmer zu Zimmer und statten allen Kindern, die sie besuchen dürfen, nun ihren Besuch ab. Klopf, Klopf! Dürfen wir reinkommen? Oft beginnt hier schon das erste Spiel – mal behutsam, mal voller Energie, mal leise, mal laut und flippig, aber immer so, wie es die Situation erfordert. Es gibt hierbei kein einstudiertes Programm, sondern immer spontane Improvisation. Neben dem künstlerischen Können (Musik, Gesang, Jonglage, Zauberei, Slapstick, Pantomime etc) sind vor allem Improvisationstalent, eine schnelle Wahrnehmung und großes Einfühlungsvermögen gefragt.

Und so reisen die Clowns mit den Patient:innen im ersten Zimmer vielleicht noch auf einer selbstgebastelten Rakete zu einem unbekannten Wüstenplaneten, während sie im nächsten Zimmer vielleicht ein kleines Rap-Battle veranstalten (natürlich stilecht mit Beatbox durch die anwesenden Eltern) und im übernächsten Zimmer einem/ einer ganz besonders müden Patient:in ein selbstgedichtetes Schlaflied singen, während sie die Seifenblasen im Zimmer sachte tanzen lassen.

Die Situation auf einer Kinderstation ist für die Klinikclowns – nicht nur in Pandemiezeiten – natürlich eine ganz besondere. Unsere Clowns sind deshalb hierfür speziell geschult. Mit ihrem sensiblen, situationsbezogenen Spiel versuchen sie Abwechslung und Heiterkeit in diesen geschützten Raum hineinzutragen. Es ist bei jeder Begegnung ein behutsames Herantasten und Reagieren auf die Patient:innen und deren individuelles Befinden.

Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit der JaBe-Stiftung und bedanken uns sehr herzlich für die Unterstützung unserer Einsätze im Klinikum Leverkusen.

Florian Thelen
Clown
Feb. 2022

Kölner Klinik-Clowns e.V.
Internet: www.koelner-klinikclowns.de
Fotos: © Kölner Klinik-Clowns e.V.